Orthopädie und Chirurgie

 

Könnten Therapieziele wie diese auch Ihre sein?

  • Eine Flasche mit weniger Schmerzen öffnen und schließen.
  • Das Messer beim Brotstreichen fest im Griff haben..
  • Den Stift bei der Unterschrift sicher halten und führen.

Nach den Kriterien unseres Leitbildes bieten wir Ihnen mit langjähriger Erfahrung und Kompetenz folgende Leistungen an:

 

Behandlung der oberen Extremitäten, wie:

  • Bewegungs- und Gelenkmobilisation
  • Manualtherapeutische Behandlung
  • Spiegeltherapie
  • Thermische Anwendungen (z.B. Paraffin-Bad)
  • Gelenkschützende Maßnahmen im Alltag
  • Hilfsmittelberatung und Hilfsmitteltraining
Mit folgenden Erkrankungen können Sie sich vertrauensvoll an uns wenden:
  • Amputationen
  • Nervenverletzungen
  • angeborene Fehlbildungen
  • Verletzungen der Knochen, Muskeln, Sehnen
  • Abnutzungserscheinungen und Erkrankungen der Wirbelsäule und anderer großer Gelenke (Schulter, Hüfte oder Knie)
  • Tumore der Knochen, Muskeln oder Nerven
  • entzündliche und degenerative Gelenkerkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis
  • CRPS (Symptomkomplex nach traumatischen Ereignissen, Schlaganfall und Myokardinfarkt)

Allgemeines zu ergotherapeutischen Behandlungen in der Orthopädie und Chirurgie:

Es werden Menschen mit Störungen des Bewegungsapparates behandelt. Ziel ist die Wiedererlangung bzw. der Erhalt der Handlungsfähigkeit in den unterschiedlichen Lebensbereichen bei größtmöglicher Selbständigkeit und Unabhängigkeit. Durch Kräftigung der Muskulatur und Anregung des Tast- und Spürsinns wird eine verbesserte Beweglichkeit und Geschicklichkeit der Hände angestrebt. Dabei gilt es, den Betroffenen wieder möglichst schmerzfrei in seinen gewohnten Alltag zu integrieren, gegebenenfalls mit ihm Kompensationen für Alltagsaktivitäten zu erarbeiten und/oder Hilfsmittel zu erproben.