Marburger Verhaltenstraining

nach Dieter Krowatschek

Das Marburger Verhaltenstraining wurde als Gruppentraining für Kindergarten- und Schulkinder entwickelt.

Mit Gleichaltrigen sollen zielführende und angemessene Gefühls- und Verhaltensreaktionen erlernt werden.
Von dem Training profitieren vor allem Kinder mit sozial unsicher-ängstlichen und oppositionell-aggressiven Verhaltensweisen. Meist können diese Kinder Gefühle, wie Wut, Traurigkeit und Schmerz bei sich und Anderen nicht genügend erkennen, äußern und interpretieren. Sie fallen ebenfalls durch eine erhöhte Ablenkbarkeit und Hyperaktivität auf. Durch unaufmerksames Verhalten kommt es unter anderem zu Organisationsproblemen und Vergesslichkeit.

Der Inhalt des Trainings wird auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder zugeschnitten. Die Kinder sollen lernen in den unterschiedlichsten Situationen ihre Verhaltensweisen zu erweitern und Konflikte lösungsorientiert zu bewältigen. Weitere Elemente der therapeutischen Intervention sind Gedächtnistraining und die Umsetzung von strukturierten planvollen Handlungsabläufen.

Das Training findet einmal wöchentlich statt.

Pro Trainingsstunde werden 90 Minuten veranschlagt.

Regulär findet das Training 20 bis 30 Trainingsstunden statt, bei Bedarf auch häufiger.


Bei Interesse nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf!